Die neuen Termine zur Salzburger Fischerprüfung sind da!!!!

Liebe Prüfungskandidatin, lieber Prüfungskandidat,

wir bedanken uns für Ihre Geduld und hoffen, dass Sie die Zeit der strengeren Covid-Maßnahmen gut überstanden haben und gesund sind.

Aufgrund der letzten Entwicklungen und der COVID-19-Lockerungsverordnung – COVID-19-LV (197. Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz betreffend Lockerungen der Maßnahmen, die zur Bekämpfung der Verbreitung von COVID-19 ergriffen wurden), ist es uns nun möglich unter Einhaltung von Sicherheits- und Abstandsregeln (mit Maskenpflicht) die gesetzliche Fischerprüfung abzuhalten (Termine siehe Infoblatt).

Aufgrund der erforderlichen Abstandsregeln müssen wir die Anzahl der Teilnehmer pro Einheit/Turnus begrenzen um einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können. Damit wir aber möglichst vielen Prüflingen die Möglichkeit bieten können, die Prüfung abzulegen, sind Stunden-Einheiten festgelegt (z.B. von 15.00 bis 16.00 Uhr) und man muss sich fix und verbindlich zu einer dieser Einheiten bei uns NUR TELEFONISCH anmelden. Ist eine Einheit voll, dann wählen Sie bitte eine andere Einheit.

Auch wenn Sie bereits zu einem Termin (Datum) angemeldet waren, bitte wir um Ihren Anruf, weil wir Sie eben für eine bestimmte Stunden-Einheit eintragen müssen. Natürlich ist auch eine Ummeldung auf einen anderen Prüfungstermin - nach Maßgabe der verfügbaren Plätze – möglich (also z.B. von bisher Faistenau auf Salzburg).

Wir machen darauf aufmerksam, dass vorläufig in den Bezirken Pongau, Pinzgau und Lungau keine gesonderten Termine stattfinden können.

Wir hoffen, dass Sie einen für Sie möglichen Termin finden und ersuchen etwaige Abendtermine für Prüflinge, die bereits wieder voll im Arbeitsgeschehen integriert sind, vorzubehalten, d.h. falls Sie tagsüber Zeit haben, wählen Sie bitte einen Nachmittagstermin.

Um einen möglichst reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, beachten Sie bitte folgende Punkte:

·         Bringen Sie einen Nasen-Mundschutz zur Prüfung mit und legen Sie ihn vor dem Betreten unserer Räumlichkeiten an und behalten Sie ihn auch während der Prüfung auf! [seit 15.05.2020 obsolet]

·         Bitte ÜBERWEISEN Sie die Prüfungsgebühr UNBEDINGT VORHER!

·         Bringen Sie Ihr eigenes Schreibgerät zur Prüfung mit!

·         Seien Sie bitte pünktlich zu Beginn Ihrer Einheit am Prüfungsort (verspätet eintreffende Personen können nur bei Freiwerden eines Platzes berücksichtigt werden). Bis zum Beginn Ihrer Zeiteinheit, zu der Sie angemeldet sind, warten Sie bitte mit ausreichendem Abstand im Freien oder im Auto.

·         Unterlagen (z.B. Antrag, Foto, Ausweiskopie) für die Neuausstellung der Jahresfischerkarte bitte ab sofort per EMAIL oder über den Postweg übermitteln. Je früher wir Ihre Unterlagen vollständig bekommen, umso schneller kann Ihr Antrag bearbeitet werden!

·         Das Ergebnis der Prüfung können Sie am auf die Prüfung nachfolgenden Werktag telefonisch beim Landesfischereiverband (Tel. 0662-842684) erfragen. Das Ergebnis wird NICHT nach der Prüfung bekannt gegeben, ein „Zusammenwarten“ ist daher weder sinnvoll noch erwünscht!

·         Beachten Sie bitte, dass es zu Wartezeiten kommen kann.

 

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Die Terminliste finden Sie in diesem Informationsblatt.

 

Vielen Dank für Ihre TELEFONISCHE ANMELDUNG